Treibermutationen

Nicht-kleinzellige Lungenkarzinome (NSCLC) werden nicht mehr nur nach histologischen, sondern auch nach molekulargenetischen (Treibermutationen) und immunologischen Parametern unterteilt. In den letzten Jahren haben darauf basierende Behandlungsmöglichkeiten die Therapie revolutioniert und die Prognose von vielen Patienten deutlich verbessert. Bei Patienten mit therapierbarer Treibermutation kann eine Lebensverlängerung um mehrere – oft um viele – Jahre gegenüber Chemotherapie erreicht werden.
Die Infos zu den einzelnen Treibermutationen werden unter diesem Menüpukt noch eingebunden.

Kontakt

Du möchtest uns kontaktieren? Wenn du noch weitere Fragen hast oder mehr Informationen benötigst, melde dich bitte hier.