ROS1-Gewebeproben gesucht

Aufruf an alle ROS1-Patienten: Das CIO Köln sucht deutschlandweit archiviertes Gewebe von ROS1-Patienten für eine RNA-Sequenzierung dieser Proben.

Man verfolgt dabei zwei Hauptziele:

1. Da genomische Veränderungen (zum Beispiel ROS1-Mutationen) in 50 Prozent der Resistenzfälle auf Crizotinib nicht die Treiber sind, sucht man auf der Expressionsebene nach alternativen Faktoren. Hierfür wird Gewebe von Fällen mit Resistenz auf Crizotinib (und auch Lorlatinib) benötigt, die eine sekundäre Mutation haben, und von solchen, die keine haben. Die beiden Gruppen kann man dann vergleichen. Falls vorhanden, wird auch Material vor der Therapie untersucht und die Ergebnisse verglichen.

2. Man sucht nach Subgruppen unter den ROS1-Patienten, die das unterschiedliche Ansprechen erklären können und ggf. Ansätze für Kombinationstherapien liefern. Dafür benötigt man Gewebe vor Beginn der Therapie.

Hierfür kommen auch Patienten infrage, die nicht im nNGM getestet wurden. In wenigen Monaten könnten bereits erste Ergebnisse vorliegen.

Bitte unterstützt dieses Projekt und wendet Euch dafür direkt an Dr. Sebastian Michels:

Weitere Beiträge

Strube Stiftung – neues Video erschienen

Jetzt verfügbar: "Tyrosinkinase Inhibitoren & Co – Wie funktioniert die zielgerichtete Therapie?" Hört und schaut gerne rein! Mit zielGENau-Vorständin Nicoline Ehrhardt und nNGM-Wissenschaftler Dr. Matthias Scheffler.

LuCE-Umfrage zu Lungenkrebs 2024

Die diesjährige Umfrage für den 9. Report von Lung Cancer Europe (LuCE) ist online! Dieses Jahr geht es unter anderem um Shared Decision-Making.

Wenn Mama oder Papa Krebs haben

Wie geht man als Familie damit um, wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt ist? Wir haben für euch hilfreiche Angebote zusammengestellt.