Deine Meinung zählt! Umfragen für Patienten

Krebspatienten kommen irgendwann mit Umfragen in Berührung. Entweder wollen Pharmafirmen über Marktforschungsinstitute Stimmungsbilder prüfen, etwa wie bekannt Begriffe oder Therapien sind. Oder sie befragen Patienten, um Produkte in der Entwicklung auf sie abzustimmen, um im Vorfeld schon zu klären, was Patienten brauchen. Diese Umfragen werden in der Regel vergütet.

Darüber hinaus gibt es aber auch zahlreiche Umfagen für Universitäten und andere Institutionen, die Patienten, ihre Bedürfnisse und Therapiesituationen (besser) verbessern wollen.

Hier stellen wir laufend aktuelle Umfragen dieser Kategorie vor, von denen wir denken, dass es wichtig und sinnvoll ist mitzumachen.

Studie zur Sprachlosigkeit bei Krebs

Eine Krebserkrankung stellt einen großen Einschnitt in alle Lebensbereiche dar, einhergehend mit Gefühlen von Angst, Verlust und Ungewissheit. Viele Betroffene haben – vor allem unter dem Druck der Erkrankung – Schwierigkeiten bei der Wahrnehmung, Bewertung und dem Ausdruck der eigenen Gefühle.

Im Rahmen des vom Haus LebensWert e. V. in Kooperation mit der psychoonkologischen Versorgungsforschung der Klinik I für Innere Medizin am Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) der Uniklinik Köln durchgeführten Forschungsprojekts „Gefangen in der Sprachlosigkeit“, gefördert durch die Barbara und Wilfried-Mohr-Stiftung ist nun ein Fragebogen entwickelt worden, der das Konzept dieser „Sprachlosigkeit“ wissenschaftlich erfasst. Ziel ist es die psychologische Versorgung onkologischer Patienten stärker an die Belastungen und Bedürfnisse von Krebspatient:innen anzupassen.

Mit der Umfrage wird das Auftreten von „Sprachlosigkeit“ bei Krebspatient:innen erhoben, die sich aktuell in Krebsbehandlung befinden oder die in den letzten 5 bis 10 Jahren eine Krebsdiagnose hatten.

Hier geht es zur Umfrage.

Leben mit Lungenkrebs: Erfahrungsberichte aus Europa

Das Ziel dieser Umfrage ist es, die Erfahrungen der Patient:innen mit Lungenkrebs und ihren Pflegenden zu beleuchten. Sie wird etwa 15 bis 20 Minuten in Anspruch nehmen. Dieses Projekt wird geleitet von Lung Cancer Europe (LuCE). LuCE ist eine gemeinnützige Dachorganisation, die Menschen mit Lungenkrebs und ihre Angehörigen auf europäischer Ebene vertritt. Derzeit vertritt LuCE mehr als 20 Patientenorganisationen und NGOs, die gemeinsam für die Lungenkrebsgemeinschaft arbeiten.

Die Umfrage ist 15 Sprachen verfügbar und natürlich auch auf Deutsch. Einfach auf der Seite den Link für Germany anklicken.

Hier geht es zur Umfrage.

Studie „Gesundheitskompetenz, Selbsthilfeaktivitäten und Versorgungserfahrung von Menschen mit Krebs“ (gesa-K)

Die Studie wird am Institut für Medizinische Soziologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf durchgeführt und durch die Deutsche Krebshilfe gefördert. Und untersucht wird unter anderem die krebsspezifische Gesundheitskompetenz, die Versorgungswünsche der Patient:innen sowie die Integration und Wirkungen von Selbsthilfe bei Krebsbetroffenen. Das Vorhaben wird vom Haus der Krebs-Selbsthilfe Bundesverband e. V. aus Patient:innen- und Selbsthilfeperspektive begleitet. Weitere Infos zum Projekt gibt es hier: www.uke.de/gesa-k

Hier geht es zur Umfrage.

Die Studie läuft noch bis zum 31.08.2021.

Weitere Beiträge

Zielgenau bei Vision Zero 2021

Zielgenau-Mitglieder waren mit bei einem Workshop vertreten / Vortrag von Bärbel Söhlke in der Session "Rote Karte dem Lungenkrebs"

Patientenumfrage zum Leben mit Nebenwirkungen

Wir vom Verein Zielgenau e. V. möchten wissen, wie es Ihnen / euch wirklich geht unter der Therapie mit einem TKI.

Highlights vom amerikanischen Krebskongess

Was gab es Neues vom Krebskongress ASCO für Lungenkrebspatient:innen? Ärzte vom CIO Köln berichten im Webinar und beantworten Fragen.